• Slide image one

Das_Queue


Das zweiteilige Spielqueue

a - Leder (Spitze, Pommeranze)
b - Kunststoffhülse , seltener Elfenbeinhülse
c - Oberteil, Schaft
d - Verschraubung
e - Unterteil, Butt
f - Griffzone, Griffband
g - Gummipuffer (dahinter Gewichtsschraube)

Gewicht von 18 - 21 Unzen (oz)

Ein gutes Spielqueue sollte zweiteilig sein und ein geklebtes und abgerundetes Leder mit einem Durchmesser von ca. 12-13mm haben.Geschraubte Spitzen sowie "platte" Leder sind dem Spiel und auch der Trefferquote eher abträglich.

Auch mehrfach geteilte Queues, die aus 3, 4 oder noch mehr, meist gleichlangen, Teilen bestehen sind nicht empfohlen (Ausnahme: zusätzliche Verschraubung am Griffband um das Unterteil für Spezialstöße zu verkürzen).

Während des Spiels sollte das Leder oft gekreidet werden, um die Haftung zu verbessern und ein Abrutschen von der Kugel zu vermeiden - was natürlich auch eine gute Queueführung voraussetzt , wer oft beim Stoß abrutscht sollte seine Queueführung verbessern und nicht das Queue bestrafen.

Man sollte darauf achten sein Spielqueue zu pflegen und es niemals dazu verwenden, um nach einer verschossenen Kugel den Tisch oder Fußboden damit zu verprügeln! (erstens ist die Kugel trotzdem  verschossen und zweitens hat das arme Queue danach Macken oder ist zerbrochen, Schad´ ums Queue)